Aschermittwoch Fischsuppenessen

22.02.23 | 18 Uhr

mit Bundesminister Cem Özdemir als Fastenredner

Beschreibung

Das Böblinger Aschermittwoch-Fischsuppenessen im Europasaal der Kongresshalle findet wieder statt. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause heißt es dieses Jahr zum 41. Mal „Suppe Marsch“. Als Fastenredner konnte Cem Özdemir gewonnen werden.

Der Vorverkauf ist gestartet. Bisher kamen rund 407.000 Euro an Spendengeldern für die AMSEL und andere karitative Organisationen im Kreis Böblingen zusammen. Seit Dezember 2021 leitet Cem Özdemir das  undesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Als Mitglied der Bundesregierung ist er für die Ausrichtung der deutschen Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik verantwortlich. Neben der Rede des „anatolischen Schwaben“ Cem Özdemir erwartet das Publikum auch ein Unterhaltungsprogramm mit Musik und Kabarett. Diese traditionelle Benefiz-Veranstaltung hat das Ziel, mit dem Erlös kranke Menschen und Menschen mit Behinderung zu unterstützen, ihnen zu helfen. Dies lebt beständig vom Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer*innen aus Böblinger Vereinen, von Sponsor*innen sowie Künstler*innen und Mitwirkenden. Vereint setzen sich alle für den guten Zweck ein. Wiederum kommt der komplette Reinerlös örtlichen Hilfs- und karitativen Organisationen zugute. Vorverkauf Der Vorverkauf zur Veranstaltung ist gestartet.

Der Preis für einen Tischplatz im Saal beträgt diesmal 19,00 Euro (inklusive Fischsuppe), ein Ticket für die Empore kostet 12,00 Euro (ohne Fischsuppe). 

Aschermittwoch Fischsuppenessen mit Bundesminister Cem Özdemir als Fastenredner
© BMEL/Photothek
Veranstaltungsort
Veranstalter