Sinfoniekonzert

24.03.24 | 19:00 Uhr

Im Frühling

Kurzbeschreibung

aus der Reihe "Musik für Sindelfingen"

Tickets an allen Reservix Vorverkaufsstellen, am i-Punkt Sindelfingen sowie online unter www.sindelfingen.reservix.de

Beschreibung

Werkeinführung 18:15 Uhr

Max Bruch (1838-1920)
Konzert für Viola, Klarinette und Orchester e-Moll, op. 88

Antonin Dvorák (1841-1904)
Slawische Tänze Nr. 1-4, op. 46

Robert Schumann (1810-1856)
Sinfonie Nr.1 »Frühlingssinfonie« B-Dur, op. 38


Leitung: Christina Krebs 

Das Doppelkonzert für Klarinette, Viola und Orchester des aus Berlin stammenden Komponisten Max Bruch ist das einzige gemeinsame Konzert für diese beiden Soloinstrumente.

Das Spätwerk wurde im Frühjahr 1911 mit seinem Sohn Felix als Soloklarinettist uraufgeführt.

Ungefähr 30 Jahre zuvor schuf Antonin Dvorák mit seinen Slawischen Tänzen eine Sammlung von insgesamt 16 Instrumentalstücken. Zunächst als Stücke für Klavier mit vier Händen komponiert und im Frühjahr 1878 für Orchester bearbeitet, gehören sie zu den bekanntesten Werken des tschechischen Komponisten.


In der zweiten Konzerthälfte wird das von Robert Schumann selbst als Frühlingssinfonie betitelte Werk erklingen. Nach zahlreichen Kompositionen für Klavier entstand seine erste Sinfonie innerhalb weniger Tage im Jahr 1841: »in feuriger Stunde geboren« und »ganz selig gewesen« – so schrieb Schumann selbst.

©Veranstalter
Veranstaltungsort
Veranstalter

Weitere Veranstaltungen